FANDOM


* Mein Kind, es wäre besser, wenn du diesen Artikel nicht liest, ehe du das Spiel beendet hast, da er voller SPOILER ist.

* Sei artig, in Ordnung?


ICH WERDE DERJENIGE SEIN!
ICH MUSS DERJENIGE SEIN!
ICH WERDE EINEN MENSCHEN FANGEN!
- Papyrus

Papyrus (/pəˈpaɪɹəs/, pa-PIE-rus), auch als "COOLSKELETON95" im "UnderNet" bekannt, ist einer der Hauptcharaktere in Undertale und der jüngere der zwei Skelettbrüder (der andere Bruder ist Sans)[1].  Um die Pazifisten-Route fertigzustellen, ist es nötig, sich mit ihm anzufreunden. Er will einen Menschen fangen, damit er Mitglied der Königlichen Wache werden kann.

Profil Bearbeiten

Erscheinung Bearbeiten

Papyrus ist ein großes und vielleicht anatomischerweise etwas inakkurates Skelett, mit einem Schädel der eine eher gerade und geometrische Struktur aufweist, verglichen mit dem runderen Schädel seines Bruders. Sein Mund befindet sich meistens in der Form eines Lächelns. Seine pupillenlosen Augen ähneln vertikalen Schnitten. Seine Mienen werden im größten Teil von seinen skelettartigen Pseudobrauen geformt.

Er trägt ein maßgeschneidertes Kostüm, das er seinen "Battle Body" ("Kampfkörper") nennt. Das Kostüm besteht aus einem weißen Torsostück mit verschiedenen goldenen Bordüren (und ist mit einem Zeichen bestickt, das dem  "Starman" von der "Mother" Serie ähnelt), einem zerrissenen roten Schal, roten Handschuhen (mit goldenen Bordüren), blauem Slip mit goldenem Gürtel, und langen roten Stiefeln.

Persönlichkeit Bearbeiten

Papyrus ist ein lautes und extravagantes Skelett und präsentiert sich als sehr selbstsicher und charismatisch. Er hat eine Tendenz, hart zu arbeiten. Trotz seiner unverschämten Persönlichkeit hat er ein gutes Herz. Er ist extrem optimistisch und naiv, wie es in der Genozid-Route gezeigt wird: er glaubt immer an die Fähigkeit des Protagonists, ein guter Mensch zu sein, auch als der Protagonist ihn attackiert und letztendlich tötet.

Papyrus ist manchmal ziemlich ahnungslos und unaufmerksam, z.B. er versucht, verschiedene Cremes und "Soßen" hinter die Ohren zu reiben, nur dann zu bemerken, dass er keine Ohren hat. Er kann manchmal  klug sein. Er benutzt umgekehrte Psychologie, um Undyne zu täuschen damit sie Freundschaft mit dem Protagonist schließt.

Papyrus gleicht seine persönlichen Macken mit seiner erstaunlichen Zielstrebigkeit aus. Wegen dieser Zielstrebigkeit hat Undyne erst Notiz von ihm genommen, als er wartet und sie von Mitternacht bis Morgen  bittet, ihn auf die Königswache zu trainieren.

Er hat Spaghetti sehr gerne und kocht sie in seiner Freizeit, obwohl viele Charaktere behaupten, er sei ein  schlechter Koch (Frisk nennt den Geschmack seiner Spaghetti "unbeschreiblich"). Laut Sans hat seine  Kochkunst sich stark verbessert, seit er Kochunterricht begonnen hat, und nach einem Jahr könnte sein Essen sogar "essbar" sein. Er liebt auch Denkspiele, wie es in seinem Dialog gezeigt wird, auch indem er dem Protagonist so viele Puzzles auf dem Weg nach Snowdin präsentiert.

HauptgeschichteBearbeiten

Bevor den Geschehnissen von Undertale sind Papyrus und sein Bruder eines Tages in Snowdin aufgetaucht und  haben sich niedergelassen. Nach einer Weile hat Papyrus Freundschaft mit Undyne geschlossen und hat sein Training mit ihr begonnen, um der Königswache beizutreten.

Neutrale RouteBearbeiten

Papyrus hat seinen ersten Auftritt im Snowdinwald, wo er Sans verkündet, einen Menschen zu fangen. Er weiß nicht, dass der Protagonist sich hinter einer praktisch geformten Lampe versteckt und schimpft, dass Sans sich keine Mühe beim Vorbereiten der Puzzles gibt. Papyrus trifft den Protagonisten zum ersten Mal tiefer im Wald, wo er zuerst von einem Stein hinter dem Menschen abgelenkt wird, den Menschen direkt vor ihm jedoch schnell bemerkt.

Papyrus fährt fort, den Protagonisten schwach mit mehreren Puzzles zu verärgern, genießt aber mit der Zeit die Anwesenheit dieses und weigert sich fast, mit ihm zu kämpfen, wenn man ihn am Ende von Snowdin trifft. Er schüttelt die Vorstellung ab und eröffnet einen Kampf. Papyrus tötet den Protagonisten nie und hält ihn stattdessen, wenn dem Protagonisten 1 HP bleibt, in seinem Schuppen gefangen, aus dem man leicht entkommen kann.

Er entscheided letztlich, dass der Mensch freundlich ist, lässt ihn nach Waterfall weitergehen und gibt ihm sogar Ratschläge wie er aus dem Untergrund entkommt und bietet ebenso entweder ein Abhängen oder ein Date bei seinem Haus an, abhängig davon, ob man mit ihm geflirtet hat.

Zu Papyrus' Haus zurückzukehren läutet das Abhängen oder Date ein, wo sich Papyrus in seinem geheimen Stil kleidet und ein spezielles Geschenk, Spaghetti, unter seiner Kappe für den Protagonisten versteckt. Schließlich entscheidet Papyrus, dass sich der Protagonist zu sehr um ihn kümmert, als gut für ihn ist, und schickt ihn zurück auf seinen Weg. Er gibt seine Telefonnummer mit, die später immer angerufen werden kann, um Papyrus' Meinungen zu verschiedenen Orten zu hören.

Wenn der Protagonist weiter nach Waterfall geht, versucht Papyrus, Undyne davon abzuhalten, den Menschen zu töten; Undyne gibt aber nicht nach und so fühlt sich Papyrus verpflichtet, ihr zu helfen. Er kontaktiert das Handy des Protagonisten und befragt ihn nach der Ausrüstung, die er gerade trägt. Kurz nach dem Anruf findet Undyne den Protagonisten und überfällt ihn. Nachdem der Protagonist entkommen konnte, ruft Papyrus erneut an und erklärt, dass er die Information benutzt hat, um Undyne in die Irre zu führen. Die Idee missglückt abhängig davon, ob der Protagonist ehrlich antwortet oder seine Ausrüstung wechselt.

Während der letzten Konfrontation mit Undyne ruft Papyrus noch einmal an und schlägt vor, dass sie alle drei zusammen abhängen sollten; wenn der Protagonist Undyne Wasser in Hotland gibt, wird Papyrus vor Undynes Haus auf den Protagonisten warten, um das Abhängen zu beginnen. Er flieht jedoch kurzerhand von der Bildfläche und zwingt somit die beiden anderen Freundschaft zu schließen. Nachdem dies erfolgreich geglückt ist, lädt Papyrus Undyne ein, bei sich zu Hause zu bleiben (da ihr Haus nun von Flammen bewohnt wird).

Wahre Pazifisten-RouteBearbeiten

Das Anfreunden mit Papyrus ist notwendig, um die Wahre Pazifisten-Route abzuschließen. Er ist später anwesend, wenn Undyne dem Protagonisten den Brief für Alphys gibt und erscheint zum Schluss am Ende der Pazifisten-Route, wo er einer der Monsterfreunde ist, deren Seelen Asriel Dreemurr absorbiert, doch er wird schließlich zusammen mit allen Monstern gerettet.

Im interaktiven Epilog erfährt Papyrus, dass es keinen Nutzen für die königliche Wache mehr gibt und äußert, dass dies das "schlechteste mögliche Ende" sei.

Im Abspann scheint es, als ob viele von Papyrus' Träumen wahr geworden sind: er fährt ein rotes Auto die Autobahn hinunter, etwas, das er immer schon wollte, und später sieht man Asgore eine Hecke in der Form von Papyrus' Gesicht schneiden, etwas, das passiert wäre, wäre Papyrus ein bekannter Wachmann geworden.

Genozid-RouteBearbeiten

In der Genozide-Route spielt Papyrus dem Protagonisten die selben Streiche wie in der Neutralen/Pazifisten-Route, jedoch oft die Unwilligkeit des Protagonisten, Puzzles zu lösen, kritisiert. Er bezeichnet es als "seltsam" und als "Kulturschock". Er ist sich der wahren Natur des Protagonisten nicht bewusst bis zu ihrem Kampf, bei dem er die Absicht des Protagonisten erkennt und ihn sofort verschont, mit dem Wunsch, den Protagonisten auf einen besseren Weg zu lenken und Freundschaft zu schließen.

Sollte der Protagonist ihn umbringen, glaubt Papyrus dennoch fest daran, dass der Protagonist eine bessere Person werden kann. Wenn er verschont wird ist Papyrus erleichtert, dass der Protagonist "keine Gewalt gemacht" hat und gibt zu, in Wahrheit Angst vor ihm gehabt hatte. Von diesem Punkt an kann der Protagonist mit Papyrus abhängen.

Im KampfBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

FriskBearbeiten

Obwohl er den Protagonisten gefangen nehmen will, kümmert Papyrus sich dennoch um ihn und früher oder später datet er/hängt ab mit dem Protagonisten, wenn eine Pazifisten-Route genommen wird. Er gibt dem Protagonisten aber einen Korb während dem Date, denn er erkennt, dass er nicht dasselbe fühlt.

Er sorgt sich wirklich um den Protagonisten, er versucht ihn von Gefahr fernzuhalten und sorgt sich um sein Wohlergehen wenn er seinem Schuppen entkommt, weil der Protagonist ihm nicht sagt, dass er flieht. Der Protagonist bleibt sein Freund das Spiel hindurch und kann ihn fast überall auf dem Handy anrufen.

Wenn die Genozid-Route genommen wird, verschont Papyrus den Protagonisten sofort im Kampf und wünscht sich, ihn auf einen besseren Pfad zu bringen und sich mit ihm anzufreunden. Sogar wenn der Protagonist ihn tötet glaubt er an das Gute in ihm und will trotzdem noch sein Freund werden.

Wenn er den Kampf "gewinnen" darf, nimmt er den Protagonisten einfach nur gefangen, steckt ihn in den Schuppen und bittet ihn, nicht zu fliehen. Jedes Mal wenn er flüchtet (und Papyrus gewinnen lässt), passiert das selbe wieder bis Papyrus die Möglichkeit bietet, den Menschen nicht mehr zu fangen.

SansBearbeiten

Sans ist Papyrus' Bruder und obwohl er oft Sans wegen seiner Faulheit anschreit und die vielen Skelettwitze hasst, haben sich die beiden sehr gern. Sans bezeichnet Papyrus als "cool". Papyrus putzt oft hinter Sans nach und bemerkt, dass Sans Glück hat, so einen coolen Typen zu haben, der sich um ihn kümmert. Er war auch derjenige, der Sans zu seinem Job als Wachposten überredete.

Sans liebt seinen Bruder über alles, was besonders klar wird, wenn der Protagonist Papyrus tötet. Wenn über den Protagonisten gerichtet wird am Ende der Neutralen Route und dieser Papyrus umgebracht hat, fragt Sans, ob es die Verantwortlichkeit des Protagonisten ist, mit seiner Fähigkeit, das Spiel zu SPEICHERN, das Richtige zu tun. Wenn man nein sagt, zeigt Sans den Protagonisten als "dreckigen Brudermörder" an. In einem Genozid-Durchlauf, wenn Sans besiegt wird, ruft er nach Papyrus mit seinem letzten Atem und maskiert dabei seine Verzweiflung mit seiner üblichen sorglosen Persönlichkeit.

Zusätzlich kann der Protagonist während des Kampfes mit Shyren anfangen, zu summen, um ein Konzert anzufangen. Wenn Papyrus lebt, verkauft Sans Tickets aus Klopapier für das Konzert. Wenn Papyrus tot ist, beobachtet eine vermummte Gestalt den Tumult aus der Ferne. Es wird sehr stark angedeutet, dass es sich dabei um Sans handelt.

UndyneBearbeiten

Papyrus und Undyne sind gute Freunde. Undyne, Anführerin der Königswache, hat es auf sich genommen, Papyrus zu trainieren, gibt ihm aber statt Kampfstunden Kochunterricht, denn sie ist der Meinung, das er zu nett für die Königswache sei. Papyrus gibt trotzdem sein Bestes, einen Menschen zu fangen, damit Undyne ihn der Wache beitreten lässt. Er glaubt, dass sie und der Protagonist wirklich gut miteinander auskommen können, er spielt sogar die Rolle eines "Wingman", um ihre Freundschaft anzutreiben.

FloweyBearbeiten

In einem optionalen Gespräch mit Sans wird angedeutet, dass Papyrus Flowey begegnet sei und Komplimente, Ratschläge, Ermunterungen und Vorhersehungen von Flowey erhalten habe, vermutlich zu Floweys Nutzen. Flowey hat auch Papyrus sein Telefon benutzt, um Frisk zum Wahren Labor zu bringen. Flowey weist ihn ebenfalls darauf an, sich selbst, Undyne, Asgore, Sans und Alphys dazu zu bringen, dem Protagonisten Lebewohl zu sagen. Flowey wollte aber, dass sie sich versammeln, damit er ihre Seelen dazu benutzen kann, um seine wahre Form wiederzuerlangen.

Flowey erwähnt in einem seiner Neutralen Enden, dass er seine SPEICHER-Fähigkeit benutzte, um mehrere Male mit Papyrus zu sprechen. Er sagt, dass Papyrus den "Flowey-Fanclub" in mehreren Zeitleisten gestartet habe. Flowey findet, dass Papyrus einer der besseren Charaktere zum Veralbern sei und er lange brauchte, um genug von ihm zu haben.[2]

MettatonBearbeiten

Wie die meisten Monster des Untergrunds vergöttert Papyrus Mettaton als beliebten Prominenten. Er besitzt mehrere MTT-Items, sieht sich seine Sendungen an und nennt ihn sein "liebstes sexy Rechteck" in einem Anruf in Hotland. Papyrus nennt den Geist, der Mettaton früher war, "Happstablook, der fröhliche Geist", was an sich nicht falsch ist, nur seiner eigenen Annahme entspricht. Sonst begegnen sich die beiden in der Hauptgeschichte nie offiziell.

NameBearbeiten

Papyrus' Name ist eine Anspielung auf die Schriftart, in der er spricht, Papyrus(Seite auf Englisch). Dies wiederum ist eine Anspielung auf Helvetica, einen Webcomic über ein Skelett benannt nach der Schriftart. Im Grafikdesign werden Papyrus und Comic Sans als unoriginell, mittelmäßig, schlecht designed, unformell und zu oft genutzte Schriftarten angesehen.

Wenn man dem Gefallenen Menschen den Namen "Papyru" geben will, erhält man als Antwort "ICH ERLAUBE ES!", da man den vollständigen Namen wegen der Zeichenbegrenzung nicht benutzen kann.

TriviaBearbeiten

  • Er ist der einzige Charakter, dessen Dialog nicht mit einem Stern beginnt.
  • Das Symbol an Papyrus' Kleidung ähnelt den Zeichen auf Starmen.
  • Während man mit Undyne abhängt, erwähnt sie, dass Papyrus "eigentlich ziemlich stark" sei, das Herz eines Kriegers jedoch fehle und sie ihm deshalb Kochen beibringt. Dies wird dadurch verstärkt, dass die "normale Attacke", zu der er gezwungen ist, nachdem der Nervige Hund ihm seine Spezialattacke stiehlt, in Wahrheit ziemlich beindruckend ist, obwohl sie nicht seine stärkste Attacke ist. Er hält sich außerdem mit Absicht im Kampf gegen den Protagonisten zurück, da er ihn nicht töten, sondern nur gefangen nehmen will.
    Papyrus alt

    Mögliches Concept-Art von Papyrus[3].

  • Wenn man versucht, das elektrische Labyrinth im Snowdinwald zu verlassen, bringt Papyrus dazu, dem Protagonisten zu sagen, dass dieser nicht gemein sein soll, da das Puzzle extra für ihn gemacht worden sei. Noch einmal davonzugehen bringt Papyrus dazu, sich zu fragen, ob der Protagonist seine Mutter auch so behandeln würde, wenn sie ihm ein Puzzle machen würde. Danach antwortet er nur mit "Menschen...".
    • Wenn man dies während Sans' Monster Kidz-Wortsuche macht, begründet Papyrus das damit, dass Sans das Puzzle zu schwer gemacht hat.
  • Während des Kampfes mit Papyrus in einem Neutralen oder Wahren Pazifisten-Durchgang gibt es einen Dialog, in dem Papyrus eine Hecke geschnitten vom König in der Form seines Grinsens erwähnt. Später, während des Wahren Pazifisten Abspanns erscheint dies, Wirklichkeit geworden zu sein, da Asgore eine Hecke geformt wie Papyrus' Kopf vor Toriels Schule trimmt.
    • Dasselbe passiert mit Papyrus' Traum, ein Auto auf der Oberfläche zu fahren; eine Szene, in der genau das passiert findet im Abspann statt.
  • Während seiner Spezialattacke erscheint eine lange Reihe von Knochen beendet von einem großen Knochen von der rechten Seite des Kugelboards. Wenn der Spieler hüpft, den "Hochknopf" loslässt und dann erneut hüpft, bleibt das Herz auf der Decke des Kugelboards sobald der Angriff aufhört.
  • Es gibt einen Glitch, bei dem Papyrus ohne seine Schriftart spricht. Vor dem Freunschaftsevent mit
    Papyrus ohne Schrift

    Papyrus spricht ohne seine besondere Schriftart.

    Undyne, wenn der Protagonist dem Abhängen von irgendeiner Seite von Papyrus zustimmt, mit dem Dummy spricht und dann von hinten an Papyrus herantritt, erscheint dieser Glitch. Papyrus wird normal weitersprechen, nachdem Undyne die Tür aufmacht.
  • Wenn der Protagonist das Haus von Papyrus das erste Mal besucht und kurz vor dem Date/Abhängen oft bei der Küche hinein- und hinausgeht, bringt das Papyrus schnell nach links und rechts zu eilen (da er dem Protagonisten in die Küche folgt wenn dieser sie betritt, dann wieder zurück läuft,wo er davor war). Mit der Zeit hört man ein Klingeln jedesmal, wenn der Raum gewechselt wird, das zu einem "Abgeschlossen"-Ton führt. Wenn der Protagonist danach mit Papyrus spricht, bemerkt er, dass er seine Beine nicht mehr spüren kann, was bedeuten muss, dass er ein guter Gastgeber ist.
  • Nach dem Töten von Papyrus durch Abschlagen seines Kopfes sagt er "Ach, armer Papyrus!" Dabei handelt es sich vermutlich um eine Anspielung auf Shakespeares Hamlet, auf die berühmte Szene, in der Hamlet mit dem Schädel spricht und "Ach, armer Yorick!" sagt.
  • Papyrus' "Spezial-Attacke" beinhaltet wahrscheinlich den Gaster Blaster, da man während dem Date/Abhängen mit ihm erfährt, dass seine Spezial-Attacke den Protagonisten "weggesprengt" ("blasted you") hätte. Das bedeutet auch, dass Sans nicht der Einzige ist, der den Gaster Blaster verwenden kann.
  • Toby Fox hat gesagt, dass Papyrus Persönlichkeit nicht auf dem YouTuber Octopimp basiert.[4]
  • Anrufe mit Papyrus haben folgende Informationen enthüllt:[5]
    • Papyrus hat einen imaginären Laden, der Flammen verkauft. Angeblich sei dies "ein Traum [von ihm]".
    • Papyrus erinnert sich nicht an Napstablooks Namen und versucht, diesen zu erraten, wenn der Protagonist ihn vor Napstablooks Haus anruft. Seine Vermutungen sind "Spooky Bloo Bloo" und "Napper Hog".
    • Papyrus denkt, dass Geister gruselig und Skelette warum und kuschelig sind.
      • Laut ihm sind Skelette "SEHR WEICH UND VOLLER KALZIUM.".
    • Die Schnecken auf der Schneckenfarm erinnern Papyrus an seinen Bruder, denn sie sind "RUND, LANGSAM ... UND STÄNDIG AM AUSSTOßEN VON SCHLEIM".
      • "SCHLEIM AUSSTOßEN...", sagt er "GENAU DAS, WAS BRÜDER TUN."
    • Papyrus würde es versuchen, die Laternen in dem Raum mit den sich verdunkelnden Laternen und die Pilze in dem Raum davor zu essen.
    • Wenn der Protagonist Papyrus auf der Müllhalde anruft, sagt er "ICH WEIß, WARUM DU MICH ANGERUFEN HAST. ICH SORGE IMMER DAFÜR, DASS SICH LEUTE BESSER FÜHLEN... WENN SIE DEPRIMIERT SIND!!! ...ICH HABE HEUTE VIEL ZEIT MIT MEINEM BRUDER VERBRACHT."
    • In dem Raum mit Sans' drittem Wachposten (der erste in Hotland) sagt Papyrus, dass er "ZU BESCHÄFTIGT IST, UM ZU SCHLAFEN". Das erklärt, warum er das Schlafen in der Nacht stets als "Nickerchen" sieht.
      • Allerdings steht dies im Widerspruch dazu, dass Papyrus "während dem Schlummern Auto fährt" und Sans ihm immer Gute Nacht-Geschichten vorliest.
  • In den MTT-Nachrichten erfährt man, dass bei Papyrus' "spezieller Kleidung" Basketbälle auf seinen Schultern angebracht wurden.
  • Selbst wenn Papyrus getötet wurde, konnte es dennoch geschehen, dass man ihn beim ersten Treffen auf Undyne, bei welchem er seinen Bericht abgibt, sehen konnte. Dieser Bug wurde später in der v1.001 behoben.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. "Papyrus würde definitiv 'aniki' verwenden. Glaube ich. Was meinst du?"- Toby Fox, Twitter
  2. "Versuchst du, den Flowey-Fan-Club zu gründen? Denn wenn du DEM beitreten willst... musst du Papyrus fragen. Ja, er hat einen gegründet. Ein paar Male jedenfalls. Ich werde nicht lügen. Er ist einer der besseren Leute, mit denen man herumexperimentieren kann. Hat lange gedauert, bis ich von dem genug hatte." - Flowey, Neutrales Ende
  3. "Ich versuche, nach Concept-Art für Undertale zu suchen und das ist alles, was ich gefunden habe." - Toby Fox, Twitter
  4. "uhhhhhhhh........ nein LOL? nicht bestätigt?" - Toby Fox, Twitter
  5. "Alle Anrufe mit Papyrus und Undyne" - YouTube 1, YouTube 2
Charaktere
Hauptcharaktere FloweyTorielSansPapyrusUndyneAlphysMettatonAsgore DreemurrFriskChara
Ruinen-Gegner DummyFroggitWhimsunMoldsmalLooxVegetoidMigospNapstablook
Snowdin-Gegner SnowdrakeChilldrakeIce CapGyftrotDoggo
Dogamy und DogaressaLesser DogGreater DogJerryGlyde
Waterfall-Gegner AaronMoldbyggWoshuaTemmieMad DummyShyren
Hotland-Gegner VulkinTsunderplanePyropeMuffetKönigliche WachenSo Sorry
KERN-Gegner Final FroggitWhimsalotAstigmatismMadjickKnight Knight
Amalgamates MemoryheadEndogenyReaper BirdLemon BreadSnowdrakes Mutter
Hard Mode-exklusive Gegner ParsnikMoldessaMigospel
Verkäufer Nice Cream GuySnowdin-LadeninhaberGersonTem-ShopBratty und CattyBurgerpants
Andere Charaktere NPCsMonster KidNerviger HundFlusspersonAcht MenschenAsriel Dreemurr
W. D. GasterVerlorene Seelen


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki